bandeau_societe

Das Unternehmen

Geschichte

Die SCT, Société des Céramiques Techniques ist ein französisches Industrieunternehmen (Gruppe Detroyes Industrie), weltweit anerkannt für ihr Fachwissen auf dem Gebiet der technischen Keramik und Keramik-Metall-Verbindungen.

Seit fast hundert Jahren hat die Société des Céramiques Techniques stets die Markttrends frühzeitig erkannt, um ihren Kunden innovative metall-keramische Lösungen vorzuschlagen und dabei die Wertschöpfung ihrer Produkte zu erhöhen. Der ehemalige Porzellanhersteller SCT produziert heute u.a. implantierbare Durchführungen mit Hilfe von metall-keramischen Verbundwerkstoffen :

1922: Erste Hochspannungsisolatoren aus Porzellan für das Eisenbahnnetz im Südwesten Frankreichs
1950: Markteinführung der Produktpalette von Radiocer®-Kondensatoren
1968: Entwicklung von Keramik-Penetratoren mittlerer Spannung für Kernkraftanlagen
1970: Herstellung der weltweit ersten Hüftprothese aus medizintechnischer Keramik, implantiert von Prof. Dr. Boutin
1971: Entwicklung von auf Flugzeug montierten Temperatur-Sensoren (Motor CFM56)
1975: Entwicklung von Anoden und Kathoden metall-keramischer Verbundwerkstoffe für medizinische Röntgenröhren
1991: Entwicklung des Geschäftszweiges metallisierter Keramik für Nachtsichtsysteme
2007: Gründung der Business Unit für medizintechnische implantierbare Keramik-Metall-Verbindungen

histoire

Über 90 Jahre Erfahrung in Keramik-Metall-Verbindungen.